Farmacia italiana online: acquisto cialis in Italia e Roma senza ricetta.

Strukturierte behandlungsprogramme - eine information für patienten

Anlage – Patienteninformation –
zu dem Vertrag zur Durchführung des Strukturierten Behandlungsprogramms Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 nach § 137 f SGB V zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung und den Krankenkassen Strukturierte Behandlungsprogramme
Eine Information für Patienten

Bei Ihnen wurde eine chronische Erkrankung diagnostiziert. Im Rahmen eines strukturierten Behandlungsprogramms
(Disease-Management-Programm) möchte Ihre Krankenkasse Ihnen helfen, besser mit krankheitsbedingten Problemen
umzugehen und Ihre Lebensqualität zu verbessern. Die Teilnahme an diesem Programm sichert Ihnen eine optimale
Behandlung, spezielle Informationen sowie eine umfassende ärztliche Betreuung. Nutzen Sie dieses Angebot Ihrer
Krankenkasse mit all seinen Vorteilen!

Ihre individuelle Betreuung bildet den Schwerpunkt dieser Behandlungsprogramme. Ihr betreuender Arzt wird Sie intensivberaten, ausführlich informieren und Ihnen gegebenenfalls qualifizierte Schulungen ermöglichen. So lernen Sie Ihre Krank -heit besser verstehen und können gemeinsam mit Ihrem Arzt Ihre individuellen Therapieziele festlegen und aktiv an derBehandlung Ihrer Erkrankung mitwirken. Die wesentlichen Therapieziele sind:í Vermeidung typischer Diabetessymptome wie Müdigkeit, starker Durst, häufiges Wasserlassen, í Vermeidung von Nebenwirkungen der Therapie (z. B. Unterzuckerung),í Senkung des Schlaganfall- oder Herzinfarktrisikos,í Vermeidung der Folgeschäden an Nieren und Augen, die Nierenversagen und Erblindung nach sich ziehen können, í Vermeidung von Nervenschädigungen und des diabetischen Fußsyndroms.
Die Inhalte der Behandlungsprogramme sind in der Risikostrukturausgleichsverordnung (RSAV) gesetzlich festgelegt. Ärzte,Wissenschaftler und Krankenkassen haben die Grundlagen im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums gemeinsamerarbeitet. Die Inhalte unterliegen hohen Qualitätsanforderungen und werden regelmäßig von einer neutralen Institution(Gemeinsamer Bundesausschuss, www.g-ba.de) überprüft. Die medizinische Behandlung
Im Rahmen der Programme sorgen alle Beteiligten dafür, dass Sie eine auf Ihre persönliche Situation abgestimmte Behand -lung erhalten, die auf gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Grundlegende Bestandteile der Therapie können sein:í Ernährungsberatung, Tabakverzicht, vermehrte körperliche Aktivität.
í Je nach Art der Blutzucker senkenden Therapie eine Stoffwechselselbstkontrolle.
Aufgrund der gesetzlichen Grundlagen werden in den Programmen auch bestimmte Arzneimittelwirkstoffe zur Behandlunggenannt, deren positiver Effekt und Sicherheit erwiesen ist und die deshalb im Rahmen Ihrer Behandlung vorrangig verwen-det werden sollen. Dazu gehören beispielsweise:í Zur Senkung des Blutzuckers: Insuline, Glibenclamid (bei nicht übergewichtigen Patienten mit Diabetes Typ 2) und Metformin (bei übergewichtigen Patienten mit Diabetes Typ 2) í Zur Beeinflussung des Fettstoffwechsels bei erhöhtem Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts: Statine wie Simvastatin, Pravastatin oder Atorvastatin.
í Zur Linderung von Beschwerden, die durch Nervenschädigungen infolge des Diabetes hervorgerufen werden: Antidepressiva und Antiepileptika, soweit sie hierfür zugelassen sind.
Der von Ihnen gewählte Arzt ist Ihr Koordinator im Programm
Sie wählen einen koordinierenden Arzt, der Sie in allen Fragen berät und unterstützt. Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist,dass dieser Arzt selbst am Programm teilnimmt. Wenn Sie mehrere chronische Krankheiten (z. B. Asthma bronchiale undDiabetes mellitus) haben, können Sie auch an mehreren Programmen gleichzeitig teilnehmen. Das Programm sieht vor, dassIhr Arzt Sie über Nutzen und Risiken der jeweiligen Therapie aufklärt, damit Sie gemeinsam mit ihm den weiteren Behand -lungsverlauf und die Ziele der Behandlung festlegen können. Er wird mit Ihnen regelmäßige Untersuchungstermine verein- baren. Außerdem prüft Ihr Arzt immer wieder, ob und welche Spezialisten hinzugezogen werden sollen. Er übernimmt dienötige Abstimmung mit anderen Fachärzten und Therapeuten und sorgt dafür, dass diese reibungslos zu Ihrem Wohl zu -sammenarbeiten. So ist beispielsweise eine regelmäßige augenärztliche Untersuchung im Programm vorgesehen.
Dokumentationen verschaffen Ihnen einen Überblick über Ihre Behandlung
Im Rahmen des Behandlungsprogramms erstellt Ihr koordinierender Arzt regelmäßig eine ausführliche Dokumentation mitIhren persönlichen Behandlungsdaten. Eine ausführliche Information über die Weitergabe und den Schutz Ihrer Daten erhal-ten Sie zusammen mit der Teilnahmeerklärung (Information zum Datenschutz). Möchten Sie an einem Programm außer-halb des Zuständigkeitsbereichs Ihrer Krankenkasse teilnehmen – z. B. wenn Ihr Wohnort oder Ihre Arztpraxis in einem an -deren Bundesland liegt – werden Sie von der Krankenkasse in dieser Region betreut.
Wie können Sie aktiv mitwirken?
Nehmen Sie die mit Ihrem koordinierenden Arzt vereinbarten regelmäßigen Wiedervorstellungstermine wahr und tragenSie aktiv dazu bei, dass Sie Ihre vereinbarten Behandlungsziele erreichen. Ihr Arzt kann für Sie eine qualifizierte Schulungveranlassen. Ihre Teilnahme an diesen Schulungsprogrammen ermöglicht es Ihnen, Ihren Lebensalltag und Ihre Erkrankungbesser aufeinander abzustimmen. Ihr Arzt wird Sie über den Umgang mit weiteren gesundheitsgefährdenden Einflüssenaufklären und mit Ihnen zusammen eine gemeinsame Handlungsstrategie zu deren Vermeidung abstimmen. Was Ihre Krankenkasse für Sie tut
Ihre Krankenkasse unterstützt Sie mit Informationen zu Ihrer Erkrankung und zum Programm. Wenn Sie es wünschen, er -klären Ihnen die Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse dies auch gerne in einem persönlichen Gespräch. Darüber hinaus bietetIhnen Ihre Krankenkasse spezielle Serviceangebote an. Auf Wunsch können Ihnen alle Ärzte und Krankenhäuser in IhrerUmge bung, die am Programm teilnehmen, genannt werden. Teilnahmevoraussetzungen
í Sie sind bei einer Krankenkasse versichert, die dieses Programm anbietet,
í die Diagnose Ihrer Erkrankung ist eindeutig gesichert,
í Sie sind grundsätzlich bereit, aktiv am Programm mitzuwirken,
í Sie wählen einen koordinierenden Arzt, der am Programm teilnimmt und
í Sie erklären schriftlich Ihre Teilnahme und Einwilligung.
Entsprechende Unterlagen erhalten Sie von Ihrem Arzt oder Ihrer Krankenkasse.
Ihre Teilnahme am Programm ist freiwillig und für Sie kostenfrei
Ihre aktive Teilnahme ist von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Behandlung. Aus diesem Grund schreibt dasGesetz vor, dass Sie aus dem Programm ausscheiden müssen, wenn Sie beispielsweise innerhalb von zwölf Monaten zweivom Arzt empfohlene Schulungen ohne stichhaltige Begründung versäumt haben. Entsprechendes gilt auch, wenn zweivereinbarte Dokumentationen hintereinander nicht fristgerecht bei der Krankenkasse eingegangen sind, weil beispielsweisedie mit Ihrem Arzt vereinbarten Dokumentationstermine von Ihnen nicht rechtzeitig wahrgenommen wurden. Natürlichkönnen auch Sie jederzeit und ohne Angabe von Gründen Ihre Teilnahme am Programm beenden, ohne dass Ihnen hier-durch persönliche Nachteile entstehen. Wenn sich das Programm in seinen Inhalten wesentlich ändert, informiert Sie IhreKrankenkasse umgehend. Ihre Krankenkasse und Ihr koordinierender Arzt möchten Sie aktiv bei der Behandlung
Ihrer Erkrankung unterstützen.

Source: http://www.kvmv.info/aerzte/25/20/DMP_Diabetes_mellitus/patientenmerkblatt.pdf

Program 2003-01-09

Year report 2003 Work Package 5.3 – National Tissue Microarray Center page • Research groups using the facility and staff • SCIENTIFIC GOALS AND RESULTS 1. Perform a pilot demonstration project regarding the efficient and accurate assembly of tissue arrays using computerized, robotic array systems. • Robot installed August 2003. Now fully functional and

Microsoft word - secondary heath update 11-12.doc

Confidential Secondary Student Health Update Ankeny Community School District Birth date ______________ Grade_________________________ Doctor_______________________________Hospital Preference_____________________________________ (Please complete this form, sign and return with registration.) Does the student have: Please explain "yes" answers Allergies (food, en

Copyright © 2010-2014 Pdf Pills Composition